Dr. Thomas Klein

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefon:

0651 / 201 - 4746

Telefax:

0651 / 201 - 4752

Raum: H728

E-Mail Adresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 geb. 1981

 

Ausbildung:

  • 2013 bis 2015 Rechtsreferendar beim Saarländischen Oberlandesgericht
  • 2009 bis 2013 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Trier
  • 2008 bis 2009 Studium an der Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main

 

Praktische Erfahrung: 

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Kanzlei "silberberger.lorenz.towara kanzlei für arbeitsrecht" in Düsseldorf (seit 02/2014) 

 

 

 

  • Kollektives Arbeitsrecht

 

  • Beamtenrecht

 

  • Europäisches und internationales Arbeitsrecht

 

 

 

Das Merkmal der Langfristigkeit im Rahmen des Behindertenbegriffs der RL 2000/78/EG,
Anmerkung zu EuGH Urteil vom 01.12.2016 - C-395/15 "Daouidi" , jurisPR-ArbR 1/2017, Anm. 2.

 

EuGH-Vorlage zur Urlaubsabgeltung bei Tod des Arbeitnehmers,
Anmerkung zu BAG, Vorlagebeschluss vom 18.10.2016 – 9 AZR 196/16 (A), jurisPR-ArbR 49/2016, Anm. 2.

 

Kein Betriebsübergang bei "echtem" Betriebsführungsvertrag,
Anmerkung zu LAG Stuttgart, Urteil vom 10.03.2016 – 18 Sa 28/15 , jurisPR-ArbR 47/2016, Anm. 2.

 

Weitergeltung einer dynamischen Bezugnahmeklausel auf kirchliche Arbeitsvertragsrichtlinien nach einem Betriebsübergang,
Anmerkung zu LArbG Chemnitz, Urteil vom  17.03.2016 – 6 Sa 631/15, jurisPR-ArbR 45/2016, Anm. 1.

 

Vorlagen an den EuGH: Arbeitnehmerfreizügigkeit – Passives/aktives Wahlrecht,
Anmerkung zu KG Berlin, Vorlagebeschluss vom 16.10.2015 – 14 W 89/15, ZESAR 2016, 421-425 (zusammen mit Dominik Leist).

 

Keine weitere EuGH-Vorlage zur Unionsrechtsmäßigkeit der Wahlvorschriften im Unternehmensmitbestimmungsrecht,
Anmerkung zu OLG Frankfurt, Beschluss vom 17.06.2016 – 21W 91/15, jurisPR-ArbR 42/2016, Anm. 4.

 

Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 13.05.2015 – C-392/13 ("Cañas"),
ZESAR 2016, 330-332.

 

Kommentierung zu § 1 TVG,
in: Däubler (Hrsg.) Tarifvertragsgesetz mit Arbeitnehmer-Entsendegesetz, Nomos-Kommentar, 4. Auflage 2016, § 1 Abschnitt IV 4–7 b, 8 a, 8 c, 9 (zusammen mit Johannes Heuschmid).

 

Das Schicksal dynamischer Bezugnahmeklauseln bei Betriebsübergang – Korrekturmöglichkeit durch EuGH,
NZA 2016, 410-414.

 

Kein Wiedereinstellungsanspruch nach Feststellung einer Konventionsverletzung durch den EGMR,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 20.10.2015 – 9 AZR 743/14, jurisPR-ArbR 7/2016 Anm. 2.

 

Keine Unterlassungsverfügung im Arbeitskampf wegen fehlender Notdienstvereinbarung,
Anmerkung zu LAG Hamm, Urteil vom 13.07.2015 – 12 SaGa 21/15, jurisPR-ArbR 4/2016, Anm. 1.

 

Zählen Geschäftsführer als Arbeitnehmer im Sinne der Massenentlassungsrichtlinie?, Gemeinsame Anmerkung mit Daniel Hlava,
LL.M. zu EuGH, Urteil vom 09.07.2015 – C-229/14 (Balkaya), HSI-Newsletter 3/2015, Anm. unter I, 
abgedruckt in AuR 2016, 76-80.

 

Keine Verletzung der negativen Koalitionsfreiheit durch hohe Boni für Gewerkschaftsmitglieder,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 15.04.2015, 4 AZR 796/13, juris PraxisReport Arbeitsrecht, 39/2015 Anm. 4.   
        

 

Zulässiger Ausschluss von Beziehern einer befristeten vollen Erwerbsminderungsrente vom Anspruch auf Sozialplanabfindung,
Anmerkung zu BVerfG, Nichtannahmebeschluss vom 25.03.2015 - 1 BvR 2803/11, jurisPR-ArbR 21/2015 Anm. 3.

 

Dauer der Probezeit unterliegt keinen unionsrechtlichen Beschränkungen,
Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 05.02.2015 - C-117/14, jurisPR-ArbR 11/2015 Anm. 2.

 

Wartezeiten für Mutterschaftsleistungen nach einem Wechsel von einem Beamten- in ein Arbeitsverhältnis,
Anmerkung zu EuGH Urteil vom 21.05.2015 – Rs. C-65/14, juris PraxisReport Arbeitsrecht, 11/2015 Anm. 6.

 

Umwandlung eines Teilzeitarbeitsverhältnisses in Vollzeitarbeitsverhältnis ohne Einverständnis des Arbeitnehmers verstößt nicht gegen Unionsrecht,
Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 15.10.2014 - C-221/13, jurisPR-ArbR 8/2015 Anm. 2.

 

Verpflichtung des Betriebserwerbers zur Aufrechterhaltung von Arbeitsbedingungen eines nachwirkenden Kollektivvertrages ("Österreichischer Gewerkschaftsbund"), Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 11.09.2014 - C-328/13, jurisPR-ArbR 48/2014, Anm. 2.

 

Abschluss des Mitbestimmungsverfahrens bei Kündigung im öffentlichen Dienst durch den Beschluss der Einigungsstelle,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 23.01.2014 - 2 AZR 638/13, jurisPR-ArbR 38/2014, Anm. 6.

 

Rechtsprechungsänderung zur Ergänzung der Tagesordnung durch Beschluss in der Betriebsratssitzung,
Anmerkung zu BAG, Beschluss vom 22.01.2014 - 7 AS 6/13, jurisPR-ArbR 15/2014, Anm. 3.

 

Die Weitergeltung von kollektivvertraglichen Normen nach der Betriebsübergangsrichtlinie,
EuZA 2014, 325-341.

 

Arbeitnehmereigenschaft von Auszubildenden nach § 5 BetrVG,
Anmerkung zu BAG, Beschluss vom 06.11.2013 - 7 ABR 76/11, jurisPR-ArbR 10/2014, Anm. 2.

 

Dynamische Verweisung auf nach dem Betriebsübergang verhandelte und abgeschlossene Tarifverträge ("Alemo-Herron"),
Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 18.07.2013 – C-426/11, jurisPR-ArbR 40/2013, Anm. 1 (zusammen mit Melanie Klauk).

 

Zustimmungsverweigerungsrecht des Betriebsrats bei dauerhafter Arbeitnehmerüberlassung,
Anmerkung zu LArbG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 10.04.2013 – 4 TaBV 2094/12, jurisPR-ArbR 39/2013, Anm. 4.

 

Fälligkeit des „equal-pay“-Anspruchs nach § 14 Abs. 4 AÜG und Wirksamkeit der arbeitsvertraglichen Inbezugnahme von CGZP-Tarifverträgen,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 13.03.2013 – 5 AZR 954/11, jurisPR-ArbR 30/2013, Anm. 5 (zusammen mit Boris Alles).

 

Keine starre Haftungsobergrenze bei fahrlässiger Schadensverursachung durch den Arbeitnehmer,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 15.11.2012 – 8 AZR 705/11, jurisPR-ArbR 20/2013, Anm. 4.

 

Attestvorlage ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 14.11.2012 – 5 AZR 886/11, jurisPR-ArbR 14/2013, Anm. 1.

 

Unzulässige Streiks zur Durchsetzung verbandsbezogener Tarifforderungen nach einem Blitzwechsel in die OT-Mitgliedschaft,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 19.06.2012 – 1 AZR 775/10, jurisPR-ArbR 5/2013, Anm. 4.

 

Das Interesse an guten Arbeitsbeziehungen als Rechtfertigungsgrund für eine unterschiedliche Vergütung? – Objektive Rechtfertigung einer mittelbaren Entgeltdiskriminierung und die Verteilung der Beweislast,
Entscheidungsbesprechung zu EuGH, 28.02.2013 – Rs. C-427/11 "Kenny", EuZA 2013, S. 503-511.

 

Die Höhe der zurückzuzahlenden Fortbildungskosten und die Anforderungen an das Transparenzgebot bei Rückzahlungsklauseln,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 21.08.2012 – 3 AZR 698/10, jurisPR-ArbR 48/2012, Anm. 4
(zusammen mit Boris Alles).

 

Berücksichtigung von in einem anderen Mitgliedstaat zurückgelegten, Kindererziehungszeiten in der Rentenversicherung ("Reichel-Albert"),
Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 19.07.2012 – C-522/10, jurisPR-ArbR 45/2012, Anm. 6 (zusammen mit Melanie Klauk).

 

Keine Beschränkung des Schulungsanspruchs durch die Benennung von externen Experten als Einigungsstellenbeisitzer,
Anmerkung zu LArbG Hamburg, Beschluss vom 18.07.2012 – 5 TaBV 2/12, jurisPR-ArbR 44/2012, Anm. 6.

 

Anrechnung des in einem neuen Arbeitsverhältnis gewährten Urlaubs nach Obsiegen des Arbeitnehmers im Kündigungsschutzprozess,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 21.02.2012 – 9 AZR 487/10, jurisPR-ArbR 39/2012, Anm. 3 (zusammen mit Melanie Klauk).

 

Verhältnismäßigkeit eines Unterstützungsstreiks im Bereich der Flugsicherung,
Anmerkung zu ArbG Frankfurt, Urteil vom 28.02.2012 – 9 Ga 25/12, jurisPR-ArbR 35/2012, Anm. 2.

 

Arbeitnehmereigenschaft von Auszubildenden in reinen Ausbildungsbetrieben,
Anmerkung zu BAG, Beschluss vom 16.11.2011 – 7 ABR 48/10, jurisPR-ArbR 30/2012, Anm. 4.

 

Altersstaffelung der tariflichen Urlaubsregelung des § 26 TVöD verstößt gegen das Verbot der Altersdiskriminierung,
Anmerkung zu BAG, Urteil vom 20.03.2012 – 9 AZR 529/10, jurisPR-ArbR 27/2012, Anm. 1.

 

Unionsrechtliche Vorgaben für Änderung wesentlicher Bestimmungen eines Arbeitsvertrages bei Umwandlung eines befristeten Arbeitsverhältnisses in ein unbefristetes ("Huet"),
Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 08.03.2012 – C-251/11, jurisPR-ArbR 21/2012, Anm. 2.

 

Anforderungen an die Angemessenheit von Rückzahlungsklauseln in vorformulierten Fortbildungsverträgen,
Anmerkung zu LArbG Kiel, Urteil vom 07.07.2011 – 5 Sa 53/11, jurisPR-ArbR 20/2012, Anm. 3.

 

Tarifvertragliche Altersgrenzen von 60 Jahren für Piloten ("Prigge"),
Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 13.09.2011 – C-447/09, jurisPR-ArbR 14/2012, Anm. 3.